Die Trainingsarbeit und das Verhalten rund um und am Spieltag beinhalten viel Potential, um die Gemeinschaft zu stärken und Einzelne zu fördern. Deshalb hier einige Eckpunkte, die eine fruchtbare Zusammenarbeit sicherstellen sollen:

Der Ball und die Freude am Fußball stehen im Mittelpunkt des Trainings

Die Trainingseinheiten finden regelmäßig statt, sind strukturiert und an das Können der jeweiligen Altersstufe angepasst

Lange Warteschlangen und unnötige Unterbrechungen des Trainingsbetriebs sind zu vermeiden

Jedem Kind sind in jeder Einheit möglichst viele Ballkontakte zu ermöglichen, damit eine hohe Übungsintensität garantiert ist: kleine Übungsgruppen und kleine Mannschaften (bis zu 4 gegen 4)

Das Verhalten von Trainern, Betreuern und Spielern ist von Fairness und einem freundschaftlichem, respektvollem Umgang geprägt und schafft eine vertrauensvolle Atmosphäre

Trainer und Betreuer sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst

Im Training ist jedes Kind und jeder Jugendliche gleich wichtig

Sowohl im Training als auch im Spiel ist für ein angstfreies und positives Klima zu sorgen

Im Training sollen viele Erfolgserlebnisse vermittelt werden

Das Training soll als Spiel-, Bewegungs- und Lernstunde jederzeit Spaß und kleine Lernfortschritte bringen

Lob und konstruktiv Kritik motivieren die Spielerinnen und Spieler; Ironie ist fehl am Platz

Die Eigeninitiative und das freie Spiel der Kinder fördern

Wir unterstützen und fördern sowohl leistungsstärkere als auch leistungsschwächere Spielerinnen und Spieler gemäß ihres Leistungsstandes individuell

Leistungshomogene Trainings- und Spielgruppen fördern den Lernfortschritt

Innerhalb der Mannschaften sollen ein Gemeinschaftsgefühl und Verantwortungsbewusstsein für Mitspieler und Ausrüstung geschaffen werden

Die Kinder und Jugendlichen während des Spiels aufmuntern und anfeuern und negative Zurufe vermeiden

Alle Kinder sollten gleiche Spielanteile am Spieltag haben

Keine Kritik am Schiedsrichter

Nicht das Spielergebnis, sondern die Entwicklung einer Spielidee und die Fortentwicklung der Mannschaft und einzelnen Spieler stehen im Vordergrund

Den Kindern im Training und am Spieltag angemessene Aufgaben auftragen (z.B. Bälle holen und einsammeln, Hütchen verteilen,…)

Der Genuss von alkoholischen Getränken und Zigaretten ist während des Jugendspielbetriebs zu unterlassen