Die Gastgeber begannen druckvoll gegen die stark ersatzgeschächte FC-Elf. Bereits nach 15 Minuten stand es 1:0 nach einem Kopfballtor für den TSV. Viele Abspielfehler der Altdorfer verhinderten zunächst ein gefährliches Angriffsspiel. Nach 30 Minuten ging der TSV Pyraum mit 2:0 in Führung. Fünf Minuten später konnte Utku Ergin, nachdem er den Torhüter ausgespielt hatte, den Anschlusstreffer für Altdorf erzielen. Kurz darauf hatte Jakob Wehner mit einem Kopfball die große Chance zum Ausgleich. Der Ball verfehlte das Tor aber knapp. Noch vor dem Pausenpfiff zogen die Gastgeber auf 3:1 davon. In der zweiten Halbzeit konter der FCA das Spiel ausgeglichen gestalten und hatte sogar die besseren Tormöglichkeiten. Aus stark abseitsverdächtiger Position erzielten die Pyrbaumer aber ihren vierten Treffer (65.). Fünf Minuten vor den Ende stellte der Altdorfer Stürmer Sana Sao den 4:2 Endstand her. 

Die beiden Kellerkinder der B-Klasse lieferten ein Kampfspiel auf Augenhöhe, auch wenn es von vielen Fehlern geprägt war. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber vier klareTormöglichkeiten, die aber allesamt überhastet oder unkonzentriet vergeben wurden. Bei zwei Torchancen der Burgthanner hielt einmal FC-Torhüter Leon Bergmann, beim zweiten Versuch ging der Ball weit über das Altdorfer Tor. Nach der Pause spielten die Gäste effektiver nach vorne und wurden jeweils nach weiten Bällen in den Altdorfer Strafraum mit zwei Treffern belohnt (55. Und 75.). Beide Male sah die FCA-Hintermannschaft nicht gut aus. Dennoch drängte das Altdorfer Team bis zum Schluss auf den Anschlusstreffer, der aber nicht mehr gelingen sollte.