Der FCA legte im Heimspiel einen Traumstart hin. Der wiedergenesene Lucas Kellermann setzte über außen zum Solo an, vernaschte zwei Gegenspieler und legte die Kugel mustergültig für Tobias Auer auf, welcher sicher zum 1:0 ins lange Eck abschloss. Die Gäste waren sichtlich geschockt und Altdorf blieb weiterhin spielbestimmend. Es dauerte allerdings bis zur 20. Spielminute ehe die Zuschauer erneut jubeln durften. David Babescu nahm sich aus 20 Metern ein Herz und jagte den Ball unhaltbar in den Winkel. In der Folge versäumte es die Heimelf den Vorsprung weiter auszubauen. Tobias Auer scheiterte einmal mit einem Schuss am stark reagierenden Gästekeeper und in der 30. Minute ging sein Kopfball knapp am Tor vorbei. Der FCW hatte in der 35. Minute eine rießen Chance zum Anschluss, doch Torhüter Michael Wiesner konnte in letzter Sekunde klären. Der Altdorfer Torhüter musste dann in der 44. Minute nochmals sein ganzes Können auspacken, als ein Gästestürmer alleine auf ihn zulief. Doch auch in dieser Situation blieb Michael Wiesner Sieger und bewahrte sein Team somit vor dem Anschlusstreffer. Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Nach einem Foulspiel an den agilen Peter Weiß, verschoss zunächst Tobias Auer den fälligen Strafstoß kläglich, ehe die Gäste nur wenige Minuten später eine Unaufmerksamkeit der Altdorfer Hintermannschaft ausnutzten und auf 1:2 verkürzen konnten. In der 55. Minute war es dann erneut Torwart Michael Wiesner zu verdanken, dass nicht sogar noch der Ausgleich fiel, als er einen Schuss aus 8Metern parierte. Nach knapp einer Stunde konnte sich dann auch der Gästekeeper auszeichnen. Er klärte einen Schuss von Yasin Mouzaoui im letzten Moment zur Ecke. Der FCA war durch diese Aktion endlich wieder aufgewacht und erhöhte deutlich das Tempo. Folgerichtig fiel dann auch das 3:1 für die Hausherren. Tino Knobloch setzte sich unwiderstehlich über außen durch und flankte präzise in die Mitte, wo David Babescu cool einschob. Die endgültige Entscheidung besorgte dann Tobias Auer. Im Anschluss an einen Doppelpass mit David Babescu lief der der Altdorfer Mittelstürmer alleine aufs Tor zu, ließ dann im Strafraum noch seinen hinzugeilten Gegenspieler aussteigen und vollendete kaltschnäuzig zum 4:1. Der Willen der Gäste war nun gebrochen. Die Jungs aus der Wallensteinstadt versäumten es allerdings, durch eine teilweise etwas überhebliche Spielweise und schlampige Abschlüsse, das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. Es dauerte somit bis zur 89. Minute ehe erneut die Fans des FCA jubeln durften. Paschalis Papathanasiou spielte an der Mittellinie einen herrlichen Doppelpass mit Tino Knobloch und behielt im Anschluss an seinen Sprint die Übersicht. Er legte im Sechzehner quer und Tobias Auer machte durch seinen dritten Treffer an diesem Tag den Endstand von 5:1 perfekt.

Bereits in der 10. Minute jagte David Babescu einem Pybaumer Abwehrspieler den Ball ab und brachte das Altdorfer Team mit einem gekonnten Lupfer in Führung. Die Gastgeber waren geschockt und der FCA legte nach Bastian Pickelmann flankte von rechts und Florian Auer erzielte mit einem Flugkopfball das 0:2 (20.). Nun hatten die Altdorfer den TSV fest im Griff. Bis drei Minuten vor der Pause. Mit dem ersten gefährlichen Angriff verkürzte Bastian Mittermeier durch einen Seitfallzieher für seine Elf auf 1:2. Unmittelbar danach setzte sich Tobias Auer an der Sechszehnmeterlinie gegen zwei Abwehrspieler durch, zielte aber knapp über das Tor. Auch im zweiten Spielabschnitt spielten die Gäste in der Abwehr sehr konzentriert und schnell nach vorne. Nach einer Balleroberung von FC-Trainer Stefan Wiechers legte Florian Auer schön quer und David Babescu hatte keine Mühe seinen zweiten Treffer für den FCA zu erzielen (52.).  Pyrbaum versuchte nun etwas Druck aufzubauen, was dem Altdorfer Team immer wieder gute Konterchancen eröffnete. Es dauerte aber bis zur 84. Minute ehe einem mustergültig Spielzug der Gäste die endgültige Entscheidung brachte. Michael Bachl setzte sich über links durch und passte auf David Babescu, der uneigennützig für Yasin Mouzaoui auflegte. Damit war der völlig verdiente 4:1 Sieg der Altdorfer Mannschaft perfekt.